AGB Heilpraktikerausbildungen

AGB Heilpraktikerausbildungen 2017-11-07T11:15:07+00:00

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Ausbildungen und den Fachseminaren werden in der Reihenfolge des Einganges bearbeitet.
Reservierungen werden gerne fernmündlich oder persönlich entgegengenommen.
Melden Sie sich bitte für die Ausbildungen und Fachseminaren mit den entsprechenden Anmeldeformularen an, welche Ihnen auf Anfrage zeitnah zugesandt werden.
Nach Unterzeichnung der Anmeldeformulare / des Vertragwerkes wird die Anmeldung für Sie bindend.

Kursgebühren

Die Ausbildung zum Heilpraktiker über 24 Monate

Die Abend- oder Vormittagsausbildung umfasst 94 Abende/Vormittage und 8 Seminartage an Samstagen innerhalb von 2 Jahren (an den saarländischen Ferien orientiert, i.d.R. 8 freie Tage im Jahr).

Insgesamt werden 440 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten angeboten.

Die Gesamtkosten der Ausbildung betragen zurzeit 4.200,00 Euro. Die Kursgebühren von monatlich 175 Euro über 24 Raten sind fällig per Überweisung zum Ersten des jeweiligen Ausbildungsmonats.

Bei Einmalzahlung der Gesamtkosten erhalten Sie einen Rabatt von 10 %. Die Gesamtkosten der Ausbildung belaufen sich somit auf 3.780,00 Euro bei vorzeitiger Kündigung aus dem Vertragswerk werden die regulären Preise pro Modul und die Seminartage errechnet und Ihnen der Restbetrag wieder zurückerstattet).

Für den jeweiligen Ausbildungsvormittag oder -abend und die Ganztagesseminare erhalten Sie ein prüfungsrelevantes Skript. Es werden auch Prüfungsfragenkataloge und Blickdiagnostikfragenkataloge zur Bearbeitung im Selbststudium zur Verfügung gestellt.

Die Ausbildung zum Heilpraktiker für medizinisch vorbildete Personen (Physiotherapeuten, Gesundheits- und Krankenpfeger/Innen usw.)

Sie umfasst 40 Vormittage über 12 Monate und 7 Seminartage an Samstagen oder Sonntagen mit insgesamt 216 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten (an den saarländischen Ferien orientiert).

Der Ausbildung kostet zurzeit 2100,00 Euro. Die monatliche Kursgebühr von zurzeit 175,00 Euro ist fällig per Überweisung zu jedem Ersten des Monats.

Bei Einmalzahlung der Gesamtkosten erhalten Sie einen Rabatt von 10 %. Die Gesamtkosten der Ausbildung belaufen sich somit auf 1.890,00 Euro (bei vorzeitiger Kündigung aus dem Vertragswerk werden die regulären Preise pro Ausbildungsvormittag und die Seminartage errechnet und Ihnen der Restbetrag wieder zurückerstattet).

Die Themeninhalte dieser Ausbildung sind speziell den Bedürfnissen medizinisch ausgebildeten Personen angepasst.

Kenntnisse zur Anatomie, Physiologie, Untersuchungstechniken und schulmedizinischer Diagnose/Therapieverfahren sind Voraussetzung. Im Unterricht werden nur noch prüfungsrelevante Themen wiederholt.

Es wird der Schwerpunkt auf Themen wie Berufskunde, Gesetzeskunde, Infektionskrankheiten, Psychologie und Psychiatrie, Hygiene in der Naturheilpraxis, Differenzialdiagnose und naturheilkundlichen Themen gesetzt.

Für den jeweiligen Ausbildungsvormittag oder- abend und die Ganztagesseminare erhalten Sie ein prüfungsrelevantes Skript. Es werden auch Prüfungsfragenkataloge und Blickdiagnostikfragenkataloge zur Bearbeitung im Selbststudium zur Verfügung gestellt.

Die Heilpraktikerschule ist von der Umsatzsteuer gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) Umsatzsteuergesetz (UstG) befreit.

Allgemeines

Der Unterricht und die Fachseminare finden in den Räumlichkeiten der Naturheilpraxis Silke Edler, Blumenstraße 14 in 66589 Merchweiler statt.

Der Unterricht wird durch die Leiterin Silke Edler und weitere Fachdozenten erteilt. Die Teilnahme an den einzelnen Ausbildungsangeboten stehen auch extern Interessierten offen, falls die maximale Gruppengröße von 14 Personen noch nicht erreicht ist. Die Kurse finden statt, wenn die Mindestzahl von 6 Teilnehmern erreicht ist.

Die Heilpraktikerschule vermittelt das notwendige Wissen zur Teilnahme an der Heilpraktikerüberprüfung beim Gesundheitsamt. Das Bestehen erfordert von dem einzelnen Teilnehmer ein hohes Engagement und die Bereitschaft zur selbständigen Vertiefung des Unterrichtsstoffes. Optimalerweise sollte für das Selbststudium eine wöchentliche Stundenzahl von mindestens 8-10 Stunden eingeplant werden, vor den Überprüfungen ist dies dementsprechend höher anzusiedeln. Es bestehen keinerlei Ansprüche an die Heilpraktikerschule, falls der Schüler die Überprüfung vor dem Gesundheitsamt nicht besteht.

Für die Anmeldung bei den Gesundheitsämtern zur Überprüfung ist jeder Schüler selbst verantwortlich. Entsprechende Prüfungsgebühren sind nicht in der Ausbildungsgebühr enthalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Ausübung der Heilkunde im Sinne des Gesetzes nur dem Arzt/Ärztin oder Heilpraktiker/in erlaubt ist.

Für alle während der Ausbildung besprochenen Krankheitsfälle besteht absolute Schweigepflicht.

Die zur Verfügung gestellten Skripte und Prüfungs- und Blickdiagnostikfragen dürfen nicht, auch nicht auszugsweise, vervielfältigt und/oder an Dritte weitergegeben werden. Die Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt.

Während des Unterrichtes sind Ton- und Videoaufnahmen nicht erlaubt.

Im Krankheitsfalle eines Dozenten behält sich die Schule das Recht vor, sofern kein Ersatzdozent gefunden werden kann, die ausgefallene Unterrichtseinheit zu einem anderen Zeitpunkt nachzuholen.

Weitere mögliche Terminverschiebungen sind der Heilpraktikerschule Silke Edler vorbehalten, sie werden den Kursteilnehmern so früh als möglich mitgeteilt.

Reisekosten bzw. Kosten für Unterkünfte werden im Falle einer Stornierung bzw. Verlegung eines Seminars nicht erstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Unterrichtsversäumnisse des Teilnehmers entbinden ihn nicht von der Zahlungspflicht des Ausbildungsentgeltes. Die Skripte die versäumten Unterrichtsinhalte werden in diesem Fall zum Abholen hinterlegt.

Haftung

Die Kurs- und Lehrinhalte werden stets von Seiten der Heilpraktikerschule Silke Edler überprüft und nach besten Wissen und Gewissen auf den neuesten Wissensstand gebracht, trotzdem stellen sie Empfehlungen dar.

Die Therapiewahl/der Einsatz von Therapeutika beim Patienten obliegt der Verantwortung des jeweiligen Therapeuten, der dies mit seiner eigenen Sorgfaltspflicht anwendet.

Es können bei Fehlverhalten und mangelndem Therapieerfolg keine Ansprüche gegenüber den Dozenten der Heilpraktikerschule Silke Edler geltend gemacht werden.

Die Teilnahme an den Seminarangeboten und Ausbildungen ist freiwillig.

Es liegt in der Verantwortung jedes Teilnehmers, seinen körperlichen und psychischen Gesundheitszustand zu beurteilen und zu entscheiden, ob er an den praktischen Übungen während der Ausbildung und an den Seminaren teilnimmt.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Kurse kein Ersatz für medizinische, psychiatrische oder psychologische Behandlungen sind. Wer körperliche oder psychische Beeinträchtigungen hat, die gegen eine Teilnahme an den Kursen bzw. gegen die Zulassung zur Heilpraktikerüberprüfung sprechen, sollte dies in einem persönlichen Gespräch mit der Leiterin Silke Edler offen ansprechen.

Rücktritt / Kündigung

Heilpraktiker für Naturheilkunde

Ein Widerruf des Vertrages bedarf der Schriftform und ist möglich bis 14 Tage nach Unterzeichnung.
Die Kündigung des Vertrages ist jederzeit möglich bis 14 Tage vor dem Ende eines jeweiligen Ausbildungsmoduls, sofern sie schriftlich eingegangen ist (Poststempel).

Die Ausbildung zum Heilpraktiker für medizinisch vorbildete Personen (Physiotherapeuten, Gesundheits- und Krankenpfeger/Innen usw.)

Ein Widerruf des Vertrages bedarf der Schriftform und ist möglich bis 14 Tage nach Unterzeichnung.
Die Kündigung des Vertrages ist monatlich möglich, wenn bis zum 15ten schriftlich gekündigt wird (Poststempel).

Rücktritt bei Fachseminaren oder Vorträgen

Bei Kursabsage seitens des Teilnehmers bis 2 Wochen vor Termin entstehen keine Stornogebühren. Nach zwei Wochen bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn fallen 20% der Kursgebühren als Stornogebühren an. Danach wird die Hälfte der Seminargebühr berechnet.
Ab dem 3. Tag vor Veranstaltungsbeginn ist die volle Kurs-/Lehrgangsgebühr zu bezahlen. Dies gilt auch bei Nichterscheinen oder Kursabbruch. Bei akuter Krankheit (bitte ärztliches Attest vorlegen) fallen 20 % der Kursgebühren als Stornogebühren an.
Die Kündigungsrichtlinien gelten nur, wenn von Ihnen kein Ersatzteilnehmer gestellt wurde.
Eine eigene Anmeldung des Ersatzteilnehmers ist erforderlich.
Falls die Heilpraktikerschule Silke Edler Folgekurse anbietet, haben sie nach Absprache die Möglichkeit Termine nachzuholen.

Unwirksamkeit:
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

Mit dem Unterschreiben der jeweiligen Anmeldungsformulare/Verträge erklären Sie Sich mit den Allgemeinen Geschäftbedingungen der Heilpraktikerschule Silke Edler einverstanden.