Bioresonanztherapie

Bioresonanztherapie 2017-01-20T13:03:18+00:00

Bei der Bioresonanztherapie handelt es sich um ein spezielles Diagnose- und Therapieverfahren, welches bereits seit über 30 Jahren in der Naturheilkunde eingesetzt wird.

Bioresonanztherapie
Quelle: www.regumed.de

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Herstellers oder in einer Patientenbroschüre, die Ihnen in meiner Praxis zur Verfügung steht.

Die Bioresonanztherapie wird seit Jahren u.a. bei der Therapie von Allergien wie zum Beispiel Pollenallergie, Hausstauballergie, Tierhaarallergie, Lebensmittelallergien usw. eingesetzt.

Im optimalen Falle kann die körpereigene Selbstheilungsregulation durch die Bioresonanzmethode unterstützt und gefördert werden.

Wie bei vielen anderen naturheilkundlichen Heilmethoden kann es nach der Bioresonanztherapie zu sogenannten Heilreaktionen kommen, die sich z. B. durch eine kurzfristige Verstärkung der körperlichen Beschwerden oder durch Ausscheidungsreaktionen wie leichtes Schwitzen oder vermehrte Urinausscheidung zeigen können. In der Regel sind diese Umstimmungsreaktionen des Körpers innerhalb weniger Tage wieder abgeklungen. Es ist darauf zu achten, dass der Körper nach der Bioresonanzbehandlung in seinen Ausscheidungsprozessen mit einer reichlichen Flüssigkeitszufuhr von ca. 2 Litern unterstützt wird.

Die Bioresonanztherapie wird von der Schulmedizin allgemein noch nicht als wirksam anerkannt, da wissenschaftliche Wirkungsnachweise nach schulmedizinischen Standards bisher noch nicht hinreichend erbracht worden sind.
Klären Sie deshalb vor Beginn der Therapie, ob Ihre Versicherung bzw. Ihre Privatkrankenkasse die Kostenübernahme genehmigt.